Startseite

Vorwort  / Die Sammlung
Links
Kontakt

Von den Speisen aus dem Thierreich. Oder Erste Fortsetzung seine

SEHR SELTENES ANTIQUARISCHES SAMMLERSTÜCK VON 1777:
Von den Speisen aus dem Thierreich oder Erste Fortsetzung seiner Abhandlung von den Nahrungsmitteln
 
Berlin/August Mylius 1777
176 S. 8°, O.Halbledereinband - Von den Speisen aus dem Thierreich: oder Erste Fortsetzung seiner Abhandlung von den Nahrungsmitteln- ORIGINAL-HALBLEDEREINBAND MIT RÜCKENBÜNDEN. Zückert (1737 - 1778) absolvierte eine Lehre zum Apotheker und widmete sein Leben der Medizin und Pharmazie. Er verfasste zahlreiche Abhandlungen zu diesen Themen. Ab 1764 war er Mitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. DAS VORLIEGENDE ORIGINAL VON 1777
Zückert, Johann Friedrich
(1737 - 1778) absolvierte eine Lehre zum Apotheker und widmete sein Leben der Medizin und Pharmazie. Er verfasste zahlreiche Abhandlungen zu diesen Themen. Ab 1764 war er Mitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt.
Nachdem er vier Jahre lang Apotheker war, widmete sich Johann Friedrich Zückert ab 1756 medizinischen Studien, zunächst durch den Besuch des anatomischen Amphitheaters und der öffentlichen Vorlesungen an der Charité. 1758 bezog er die die Universität Frankfurt, wo er 1760 mit der Dissertation De morbis ex alieno situ partium thoracis promovierte. Danach unternahm er Studienreisen durch Deutschland und besuchte die wichtigsten Universitäten.

Ende 1761 ließ er sich in Berlin nieder und wurde Mitglied des dortigen Obercolleg. med. - chir.. Aufgrund seines schwachen Gesundheitszustandes musste er der praktischen Laufbahn entsagen und widmete sich schriftstellerischen Arbeiten. 1765 wurde er Mitglied der Leopoldina.
zur Übersicht